Die Vojta Therapie

Die Vojta Therapie richtet sich als ganzheitliche Therapieform an Säuglinge, Kinder und Erwachsene mit neurologischen Funktionsstörungen und Entwicklungsverzögerungen.

Der Kinderneurologe Professor Vaclav Vojta hat mit der sogenannten Reflexlokomotion (auch Reflexfortbewegung) eine Methode entwickelt, die dem Patienten ermöglicht, automatisierten Bewegungsmustern aus der Entwicklung zu erlangen oder wiederzugewinnen, um sie in seine Alltagsbewegungen übertragen zu können.

Durch die Aktivierung des Patienten können damit wichtige Ziele in der Entwicklung erreicht werden.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Vojta-Therapie ist die von Ärzten sowie Physiotherapeuten gleichermaßen genutzte Möglichkeit der Diagnostik.

Alter

0–99 Jahre

Versicherung

gesetzlich und privat

Inhalte der Therapie

Es gibt es viele Diagnosen und Ursachen, die durch eine Behandlung nach Vojta positiv beeinflusst werden können, wie beispielsweise:

  • Angeborene neurologische Defizite und Probleme der Entwicklungsneurologie (Spastik, Hemiparese, Zerebralparese, …)
  • Säuglinge und Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Asymmetrien, Überstreckungstendenz oder auch dem sogenannten KISS-Syndrom
  • Fehlhaltungen oder Skoliosen
  • Fehlbildungen (z.B. Klumpfüße oder Arthrogryposis)
  • Neurologische Erkrankungen
  • Hüftdysplasie
  • Urogenitale Störungen (z.B. Beckenbodenschwäche)

Unsere Arbeit mit der Vojta-Therapie

Der Therapeut wird zunächst eine umfangreiche Befunderhebung machen und anschließend die genaue Vorgehensweise der Therapie erklären. Sie als Eltern erlernen die nötigen Techniken, um die Vojta-Therapie mit Ihrem Kind regelmäßig zu Hause durchführen zu können.
Der Physiotherapeut wird in der Therapie die Techniken mit Ihnen besprechen, modifizieren und auch weitere Techniken erlernen.

Was passiert eigentlich bei der Vojta-Therapie?

Oft kommen die Eltern schon sehr verhalten in die Praxis und sind etwas nervös, wenn es darum geht, dass der Arzt Vojta -Therapie verordnet hat. „Die Kinder schreien dabei!“, hören wir dann oft. Das stimmt!

Wir möchten kurz erklären, warum das Kind so reagiert: Vojta spricht von einer Aktivierung in verschiedenen Ausgangsstellungen. Dabei werden genau definierte Zonen aufgesucht und der Behandler stimuliert diese in bestimmte Richtungen - das ist und darf aber nicht schmerzhaft sein! Vielmehr wird von dem Patienten eine Art Leistung gefordert, die oft sehr anstrengend ist. Als Reaktion darauf beginnt das Kind zu schreien. Indem Sie als Eltern das Kind positiv bestärken und motivieren, versteht das Kind schnell, dass es hier um anstrengenden „Sport“ geht. Unsere Therapeuten gehen sehr sensibel mit der Situation und den Signalen der Kinder um, und werden die Therapie einfühlsam begleiten.

Unser Team hat sich durch Weiterbildungen auf die Behandlung nach dem Vojta-Konzept für Kinder und Erwachsene spezialisiert.

Jetzt Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an: 040 720 05 831

Oder schreiben Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Unsere Beratungen
Unser (individuelles) Beratungs- und Kursangebot

Entwicklungsberatung

Unsere Entwicklungsberatung richtet sich an Eltern mit Fragen und Sorgen, die die Entwicklung und motorischen Fähigkeiten ihres Kindes betreffen.

Baby Handling

Der Kurs richtet sich an werdende Eltern oder Eltern mit Kindern bis zu einem halben Lebensjahr.

Trageberatung

Unsere Trageberatung richtet sich an werdende Eltern oder Eltern mit Kindern bis zum zweiten Geburtstag.

Babymassage

Unsere Babymassage richtet sich an Kinder ab Geburt bis ins Krabbelalter.

©2022 Physiotherapie im Neuen Mohnhof

Zurück nach oben